© 2017 Kadie Schmidt-Hackenberg

Kadie Schmidt-Hackenberg, *1968

Ich verstehe mich selbst als Künstlerin, die das Medium "Zeichnung" immer wieder neu auslotet.

Manchmal entstehen so Muster und Formen, aber meistens Figuren und Mischungen aus Texten und Bildern, die wie kurze Erzählungen verstanden werden können. Viele meiner Arbeiten erscheinen auf den ersten Blick sehr humorvoll,

aber bei genauerer Betrachtung haben sie auch die eine oder andere melancholische Unterströmung.

 

Obwohl ich bestimmte Werkgruppen, wie z.b. die Stadtbilder, seit Jahren immer wieder aufgreife,

arbeite ich intuitiv und experimentell.

Mir ist es wichtig, den kreativen Prozess so lange wie möglich offen zu halten und mich nicht durch festgeschriebene Konzepte auszubremsen.

 

Ich zeichne hauptsächlich mit Tusche und Filzstiften auf Papier und Pappe. Oft ergänze ich diese Zeichnungen mit Texten oder füge sie zu Collagen zusammen. Mal mit dem Computer, mal mit Klebestift und Nähmaschine. Ich arbeite genauso gerne analog wie digital. Der Computer ist für mich einfach eine Erweiterung der beinahe unendlichen Möglichkeiten.