Kadie Schmidt-Hackenberg, *1968

Ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich das, was mich als Künstlerin ausmacht beschreiben kann. Eigentlich ist Kunst meine Antwort auf das Leben.

 

Wie in meinem Portfolio zu sehen ist, arbeite ich an sehr unterschiedlichen Werkgruppen. Mit den meisten davon beschäftige ich mich schon seit vielen Jahren. Dabei hat das intuitive - und experimentelle Herangehen immer den höchsten Stellenwert für mich. 

Meine Inspiration finde ich draußen in der Welt. Es ist  all das, was ich mit meinen Sinnen wahrnehmen kann. Das Schöne ebenso wie das Häßliche.

 

Natürlich sind es hauptsächlich visuelle Eindrücke, die ich mit der Iphone Kamera festhalte oder versuche mir zu merken. Aber ich lasse mich auch von Büchern, Textfragmenten, Filmen oder Gesprächen mit anderen Menschen anregen. Manchmal ist es auch eine Frage, auf die ich kognitiv keine  Antwort finden kann, etwas, das ich unbedingt herausfinden will und nur durch das Entstehen lassen von Bildern oder Objekten für mich klären kann. 

All das, was so in mein Inneres flutet, mischt sich dort mit meinen persönlichen Erinnerungen, Träumen und den Geschichten, die ich mir selber erzähle. Aus diesem Potpourri entsteht etwas, dass man vielleicht als "visuelle Ahnung" oder "innere Landkarte" oder "Wegmarken" bezeichnen könnte. Daran kann ich mich dann orientieren, wenn ich künstlerisch arbeite und mich auf diese gestalterische Prozesse und Wege einlasse.      

 

KadieSchmidtHackenberg-wix.jpg